Dienstag, 17. März 2015

DIY Ostergeschenk & Plottertutorial

Ich habe mir überlegt, was ich denn "schnelles und einfaches" zu Ostern verschenken könnte.
Es soll ja nur eine Kleinigkeit sein. Und so sind mir dann bei einem Besuch des schwedischen Möbelhauses diese Tassen in die Hände gefallen. Ich, als Plotterfreak habe gleich daran gedacht, dass man da ja auch was raufplottern könnte......
....und voila, so sind meine süssen Oster-"Häferl" entstanden.

Um das Plotten ein bisschen verständlicher zu machen für diejenigen die sich vielleicht einen Plotter zulegen wollen oder schon haben und  glauben, dass ist ja nur was für Computerfreaks , habe ich hier mal kurz demonstriert, dass das überhaupt nicht kompliziert ist....
Quasi Plotten für Dummies :-)


PLOTTER -TUTORIAL

ALLES GANZ EASY



Schritt 1: das passende Motiv (hier als Beispiel ein Osterhase) aus dem Internetfundus herraussuchen. 
Man kann fast jedes Bild in eine Plotterdatei umwandeln, am besten funktioniert es aber mit starken Kontrasten(Silhouetten).Das Bild wird dann gespeichert.


 Schritt2: Das Bild im Silhouette-Studio öffnen und vergrössern, wenn nötig.

 Schritt 3: Das "NACHZEICHNEN" Fenster öffnen. Der Button befindet sich oben rechts und sieht finde ich aus wie ein grüner Schmetterling auf gelben Grund. 

 Schritt4: Den Button "Bereich zum Nachzeichnen" auswählen

 .....und das Motiv mit einem grauen Rahmen umzeichnen, dabei entsteht ein gelber Rand um das Motiv herum. 

 Schritt 5: Das "Hoch(pass)filter" Häkchen entfernen

 ...danach färbt sich der ganze "Hase" gelb. 

 Schritt6: Jetzt kann man in dem man den Schwellenwert justiert das Motiv mehr oder weniger gelb färben.
 Hier muss man sich ein bisschen spielen um das Optimum zu erreichen. 

 Schritt 7: Jetzt das Feld "Nachzeichnen" aktivieren. 

 ....und um das "schwarze"Motiv wird eine dünne rote Kontur gezeichnet. Das ist jetzt schon ein plotterfähiges Motiv. Das "alte schwarze Motiv" kann jetzt rausgelöscht werden. 

 Hier sieht man das fertige plottergeeignete Motiv. 

 Schritt 8: Jetzt müssen noch die Punkte nachbearbeitet werden, damit die Konturen nicht eckig und wackelig sind. 
Dazu wird der "Hase" markiert und  in der linken Spalte der Button "Punkte bearbeiten" angewählt. 

 Es sind jetzt alle Punkte sichtbar aus denen das Motiv aufgebaut ist.

 Schritt 9: Mit dem Button "Vereinfachen", welcher im rechten Bildschirmrand ganz unten zu sehen ist, werden ein großer Teil der unnötigen Punkte automatisch gelöscht. 

...hier sieht man, dass ein Großteil der Punkte automatisch gelöscht wurde

 Schritt 10: die restlichen unnötigen Punkte, z.B mehrere Punkte auf einer Gerade.... können jetzt manuell gelöscht werden. Punkt im Motiv anklicken und rechts im Feld auf "Punkt löschen" klicken. Und so die Punkte einzeln rauslöschen.

 Schritt 11: Wenn alles passt kann man die Vinylfolie schon auf die Schneidematte legen. Mit der glänzenden(schönen) Seite nach oben. 

 ...und das Motiv ausrichten. (Hier habe ich noch einen Vogel dazugelegt um Folie zu sparen)

 Schritt12: nicht vergessen die Schneidematte in den Plotten einziehen, sonst gibt es Schnitte in der Matte...(alles schon erlebt) :-)
Das ist der oberste Knopf mit dem Raster.

 Schritt 13: Das Material wählen. Hier habe ich eine Vinylfolie, also klicke ich auf Vinyl. 
"Silhouette" schlägt mir gleich die Messerstärke vor, hier Position Nr 2.

 Schritt 14: Falls das Messer noch nicht dir richtige Länge hat kann es an der kleinen Ausnehmung links im Plotter auf die Richtige Länge verstellt werden. 

 Schritt 15: Jetzt wirds laut.....An Silhouette senden und starten. 
Die Überschüssige Folie entfernen und über bleibt unser Osterhasi.

 ....so fast geschafft. Im letzten Schritt wird mittels Übertragunsfolie das Hasi auf die gereinigte Tasse gelegt und vorsichtig festgedrückt und ausgestrichen. 
Die Übertragungsfolie kann jetzt entfernt werden.

 ....und TADAAAA unsere fertiges Osterhäferl kann begutachtet werden!!
Material: Vinylfolie "Oracal 751"
Keramiktasse

Ich hoffe das war einigermaßen verständlich für euch. In einem anderen Post zeige ich euch dann noch andere beplottete Häferl

Und weil heute Dienstag ist verlinke ich auf creadienstagcreate in austria und plotterliebe


Lg aus Wien 
Fetschis Mama



Kommentare:

  1. Sehr schön deine Hasen Tassen :-D Aus den gleichen Grund sie bei Ikea mit den Wagen gewandert ... :-D
    GLG Silke

    AntwortenLöschen
  2. Sieht toll aus! Ist mir IPad-Einfaltspinsel ;-) aber fast zu hoch.
    Ja, ich mache fast alles am Tablet und bin dementsprechend mittlerweile der reinste Computerlegastheniker.:-(
    Aber das plotterprogramm würde mich doch mal reizen.
    Schöne Grüße nach Wien,
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du ich bin auch ein Computer-Nackabatzl :-)
      Aber es ist echt leicht. Und wenn man sich ein bissl spielt und ausprobiert dann geht das schon!!
      Und wenn man erst mal mit dem Plotten begonnen hat, dann hört man nicht so schnell auf :-))))
      lg Kathi

      Löschen
  3. die Idee ist fantastisch! So eine schöne Tasse macht sich sicher auch prima als kleines Osternest! Also Danke fürs Teilen! herzliche Grüße Denise

    AntwortenLöschen
  4. Das war nicht nur einigermaßen verständlich, das war richtig klasse, bin immer über jedes Plottertuto dankbar, habe einen, bin aber kein PC-Freak, vielen Dank. Ach ja, deine Tasse finde ich übrigens superklasse, denn so kann man ja für jede Gelegenheit etwas draufplotten, mit Tafelfolie könnte man ja auch eine Nachricht hinterlassen.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Das ist echt eine super Idee!
    Kannst du mir vielleicht sagen wo man in Wien so eine Folie kaufen kann?
    Vielleicht schaff ich es ja auch mit meinem Plotter so was schönes zu zaubern. (Wir stehen noch ein wenig auf Kriegsfuß der Plotter und ich)
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo susanne! Ich bestell meine Folien immer online. Habe noch kein Geschäft in Wien gesehen, dass die folien verkauft.
      Das mit dem Plotten wird schon.... ;-)
      Lg kathi

      Löschen
  6. i will a an plotta !!!
    Tolle Anleitung, soweit ich Plotterlose, das beurteilen kann :-)
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Nachhinein betrachtet frage ich mich echt wie ich ohne Plotter leben konnte bis jetzt ;-)
      Und so ein Plotter ist ganz schnell gekauft und verhältnismäßig gunstig
      lg kathi

      Löschen
  7. Oh sieht das toll aus! Die Tassen sind der Hammer! Ich will auch unbedingt einen Plotter! Wenn die nur nicht so teuer wären...

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  8. Was ist das denn für einen tolle Anleitung, ich hatte schon fast vergessen, das es so geht. Ich zeichne meine Vorlagen für die Cameo immer in einem CAD Programm selbst. Jetzt probiere ich Deine Variante einmal aus.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  9. Blogging is the new poetry. I find it wonderful and amazing in many ways.

    AntwortenLöschen